Informationen zur Barrierefreiheit

Anreise
Die Anreise zum Schloß ist mit Einschränkungen verbunden; die Schloß- und Bimmelbahnen halten außerhalb des Schloßgeländes. Eine Anfahrt mit einem Privat-PKW ist nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache mit den Mitarbeitern der Schloß Wernigerode GmbH möglich.

Schloßbesuch
Der Besuch im Schloß Wernigerode ist auf Grund der vielhundertjährigen Baugeschichte nicht komplett barrierefrei. In Absprache mit den Mitarbeitern der Schloß Wernigerode GmbH besteht die Möglichkeit mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen in den Innenhof zu gelangen. Bitte haben Sie Verständnis, dass auf Grund äußerer Umstände, z. B. Bauarbeiten, dieser Zugang nicht immer möglich ist. Im Innenhof angelangt, können Teile des ersten unteren Rundganges besucht werden. Wie viel angeschaut werden kann, hängt z. T. davon ab, in wie weit und wie viel Treppen der Besucher noch steigen kann.

Toiletten
Bitte beachten Sie, dass unsere WC, die im Innenhof liegen, nur über mehrere Treppenstufen erreichbar sind und kein Behinderten-WC vorhanden ist.

Eintrittspreis

Begleitpersonen für Behinderte mit einem „B“ im Ausweis haben freien Eintritt, Behinderte kommen zu einem ermäßigten Eintritt (6,00 € ) ins Schloß.

Sonderführungen für blinde oder sehbehinderte Menschen
Im Schloß Wernigerode werden in lockeren Abständen Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung geführt. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 03943/553035 oder kustodie@schloss-wernigerode.de.