Chokolade. Vom Luxusartikel zum Genussmittel für alle

Sonderausstellung im Schloß Wernigerode vom 09. Dezember 2018 bis 28. April 2019

(C) Schloß Wernigerode GmbH, Fotos: Jürgen Will

Die bunte Stadt Wernigerode hat eine lange Tradition in der Schokoladenindustrie. Grund für die Schloß Wernigerode GmbH nach der sehr erfolgreichen Sonderausstellung „Süße Versuchung - vom Siegeszug der Schokolade“ im Jahr 2007 sich einer weiteren Betrachtung dieser so angenehmen Ausstellungsthematik zu widmen.

Während Schokolade und Kakao einst nur der privilegierten Oberschicht in der Gesellschaft vorbehalten war, sind sie heute ein Massenartikel für Jedermann.

Unter dem Titel „Chokolade. Vom Luxusartikel zum Genussmittel für alle“ soll diese Entwicklung der deutschen Schokoladen-Industrie in fünf Abschnitten aufgezeigt werden. Chronologisch werden in mehreren Stationen in den wunderschönen Sonderausstellungsräumen des Frühlingsbaus in Wernigerode der Bedeutungswandel des süßen Genussmittels aufgezeigt.

Während sich der erste Abschnitt mit der Entwicklung bis zum ersten Weltkrieg befasst, zeigt der zweite Teil die zwanziger Jahre. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Veränderungen der dreißiger und vierziger Jahre. Im vierten Abschnitt werden die Jahre 1945 bis 1990 dargestellt und den Abschluss bildet ein kleiner Blick in die Gegenwart der deutschen Schokoladen-Industrie.

Die Besucher dürfen sich auf ca. 800 Exponate von etwa 280 verschiedenen deutschen Schokoladenherstellern freuen. Darunter äußerst seltene Pralinenschachteln, Schokoladenpapiere, Werbeartikel, Schriftstücke, Emaille-Schilder, Porzellan, Kakaodosen, Schokoladenformen, einige äußerst seltene Bücher, farbige Produktkataloge für Schokolade und Schokoladenformen.