Courschleppe aus dem Umfeld des wilhelminischen Kaiserhofs, um 1900 (c) Schloß Wernigerode GmbH

Die sich seit Februar 2020 rasant entwickelnde Situation infolge der sich weltweit ausbreitenden Virusinfektionen haben auch in Schloß Wernigerode zu einer zeitweiligen Schließung für den Besucherverkehr geführt. Sobald sich dabei Veränderungen ergeben sollten, werden Sie rechtzeitig hier auf der Internetseite informiert. Bis dahin herrscht auch für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mehr oder weniger Ausnahmezustand, wenngleich hinter den Kulissen kein völliger Stillstand herrscht. Zum Beispiel kann die Inventarisierung der Sammlungen weiterverfolgt und ergänzt werden. Klicken Sie doch mal auf den Link "Sammlungen" in der Rubrik "Wissenschaft & Partner" und entdecken Sie die vielfältigen Objekte, die im Schloß aufbewahrt werden.

Darunter sind auch viele Kunstgegenstände, die nicht dauerhaft, sondern nur zeitweilig in Sonderausstellungen gezeigt werden können. Zudem finden sich dort auch Abbildungen und Informationen zu aktuellen Neuerwerbungen, die die Sammlungen in letzter Zeit bereichert haben. Darunter befindet sich beispielsweise ein erst 2019 erworbenes Porträt des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I., der auch als "Soldatenkönig" bekannt ist, oder eine spektakuläre Courschleppe aus Samt mit Silberstickereien, die aus dem Umfeld des wilhelminischen Kaiserhofs um 1900 stammt.

Viel Vergnügen beim virtuellen Stöbern durch die bekannten und weniger bekannten Schätze von Schloß Wernigerode, die hoffentlich Ihre Vorfreude auf den nächsten "analogen" Besuch bis dahin noch erhöhen!

Öffnungszeiten